MENÜ

Mai ist der Monat des Erwachens und des Entgiftens nach den Wintermonaten. Eine ruhige und ausgewogene Bewegung wirkt dazu sehr unterstützend.

Folgendes kann täglich den Körper in Schwingungen bzw. Schwung setzten.

 

Morgens nach dem Zähneputzen auf einem Bein stehen und das andere Bein mit beiden Händen zum Körper ziehen. Diese Position 5-10 sec. halten, dabei tief ein- und ausatmen. Danach das andere Bein.

Gerne die Übung je Bein 3-5 x wiederholen. 

Hinweis: Wer sich dabei unsicher fühlt, kann sich umdrehen und sich leicht

gegen das Waschbecken lehnen, somit ist der Stand etwas sicherer.  

 

Viel Freude beim Machen. Bulli

Die Tage werden wieder länger und wir bekommen mehr Licht, dies hat jedoch auch erstmal zu Folge, dass unser Körper aktiver werden will, jedoch noch nicht kann.

Wir können unseren Körper unterstützen, indem wir ihn langsam, neben einem schon existierenden regelmäßigen Training, auch im Alltag aktiv fordern und damit fördern.

Mehr zu Fuß gehen, einfach eine Strecke raussuchen und schnelle Intervalle für 1-3 Minuten einbauen (2x wöchtl. 30 Minuten). Mehr Treppen gehen, die mal aufwärts etwas schneller und abwärts bewusster.

Zu Hause alles auf Socken machen, damit mehr auf den Vorfuß gehen und somit die Muskelkette anregen.

 

Viel Freude und Lust beim Ausprobieren, Bulli

Unsere nächste Infoveranstaltung findet am 30.04.2024 um 16:30 Uhr im HuBZ statt.

Bitte plane so ca. 90 Minuten ein!

~ Anmedlung am Empfang oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erwünscht ~

 

Wir freuen uns auf dich, dein Interesse und deine Fragen!

Silke, Kathrin und Conny

 

„Gesund wachsen“ das Zusatzprogramm


beruht auf unseren Erfahrungen, unserer Wissensneugierde und unseren holistischen Weiterbildungen bzw. Ausbildungen.
Es zielt darauf ab, in der aktuellen Zeit Wege aufzuzeigen, „Gesund wachsen“ zu können und dies in jeder Lebensphase bzw. Lebenszeit.
Der holistische Ansatz verbindet Methoden und Herangehensweisen, die die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren und unterstützen.

Außerdem greift es mit einer unterstützenden Wissensvermittlung die Selbstermächtigung auf und bringt Schritt für Schritt das „Gesunde wachsen“ hervor.

Mehr Informationen erhälst du in einem persönlichen Termin mit Bulli, Conny oder Kathrin.

Hole Dir gleich Deinen Termin!

 

Wir haben festgestellt, „Gesund wachsen“ wird einfach, wenn Du Dir mit unserer Unterstützung
eine neue Erfahrung schenkst und Dein eigener Fachmann wirst.

 

Das sagen unsere Mitmacher zu „Gesund wachsen“ und wir sagen DANKE für das entgegengebrachte Vertrauen!

 

"Mir hat das Programm sehr viel gebracht.

Was ich als sehr sinnvoll und hilfreich fand, ist, dass die Dinge im Zusammenhang betrachtet werden. Dabei ist mir klar geworden, wenn ich "nur" an den Geräten arbeite und alle anderen Faktoren nicht beachte, wie z.B. meine inneren Glaubenssätze, oder meine Ernährung außer Acht lasse, dann kann ich an den Geräten arbeiten so viel ich will, dann erreiche ich nur die Hälfte.

Ich habe mich in jeder Sitzung sehr effizient und gut beraten gefühlt, v.a. weil nicht lange nach den entscheidenden Faktoren gesucht werden musste; die Gesprächsführung in den einzelnen Sessions war so angelegt, dass ich sehr schnell an die "wunden" Punkte gekommen bin und relativ schnell eine Handlungsoption entwickeln konnte. Besonders überraschend war für mich die "Innerwise"- Arbeit; mit nur einer Stunde konnte ich einen fest verankerten Glaubenssatz auflösen; und es kostet mich jetzt nicht mal eine Minute, mit dem neuen Glaubenssatz täglich zu arbeiten. Etwas mehr Überwindung hat mich die Umstellung der Mahlzeiten gekostet; die zwei Hände voll Gemüse jeden Tag konnte ich mir nicht vorstellen, aber jetzt ist das auch kein Problem mehr und ich achte mehr denn je darauf. Alles in allem, ein empfehlenswertes Konzept und vor allem, man wird auch im Nachhinein nicht allein gelassen sondern kann sich mit Fragen, die auftauchen immer wieder an die Mitarbeiterinnen wenden. Danke, dass ich als Proband daran teilnehmen durfte!!!!"

 

 

"Es ist immer wieder erstaunlich, das Neues kommt, wenn Altes geht. Und Loslassen ist die Zauberformel. Im Nachhinein verstehe ich nicht, wie ich das die letzten 2 1/2 Jahre durchstehen konnte… in diesem Abhängigkeitsverhältnis. Jetzt blicke ich nach vorn und hänge mich wieder richtig rein.

Ich freue mich auf das was kommt."

 

logo HHP neu

Kathrin hat nun alle Hürden durchlaufen und darf als Sektorale Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Physiotherapie zusätzlich auch Diagnosen stellen.

Was dies genau bedeutet wollen wir gern folgend darstellen:

Grundlage der Arbeit des Heilpraktikers ist die ausführliche Anamnese bzw. Befunderhebung. Diese besteht aus der Beratung, der Untersuchung, sowie der Erstellung eines Behandlungsplans.

Zu Beginn wird eine allgemeine Anamnese erhoben, wie ihr sie vermutlich schon das ein oder andere Mal durchlaufen habt. Dazu gehören auch verschiedene Messungen wie z.B. die Blutdruckmessung, die Messung des Pulses und die der Sauerstoffsättigung.

Auf dem Gebiet der Physiotherapie steht dann erst einmal der Bewegungsapparat im Vordergrund. Das Anamnese Gespräch wird dahingehend vertieft und es werden z.B. die Kraft der einzelnen Muskelgruppen geprüft, die Bewegungsamplitude, die Sensibilität, die Reflexe. Je nach Beschwerdebild gibt es differenzierte Techniken / Methoden, um eine genauere Aussage treffen zu können. Bei Kniebeschwerden beispielsweise werden die Kreuzbänder und die Menisken getestet. Auch die umliegenden Gelenke, wie Hüfte und Sprunggelenk werden mit angeschaut und bei Gangstörungen orientierende neurologische Untersuchungen durchgeführt.

So vielfältig wie die Menschen, sind auch die Möglichkeiten der Befunderhebung.

Anhand dieser Befunderhebung kann dann ein zielgerichteter Heilplan erstellt werden.

Die Kosten dieses Beratungsgespräches einschließlich einer Untersuchung belaufen sich auf 100€ je Stunde, orientiert an dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH). Je nach Thematik kann die Untersuchung unterschiedlich lang ausfallen.

 

Hast du weitere Fragen zu diesem neuen Angebot im HuBZ so melde dich gerne bei uns!

 

Termine kannst du am Empfang erfragen.

Kraft in der Dehnung (KiD)

Gräser im Wind
Fußheber, Hüftspanner, schräger Bauchmuskel, seitliche Schulter- und Halsmuskeln


Bitte führe alle Bewegungen langsam und achtsam aus und atme in der Übung ruhig und gleichmäßig weiter. Verweile in der Übung 6-8 Atemzüge, bevor du die Übung langsam löst.


Ausgangsstellung:
Stabiler Stand, mit dem rechten Arm einen ausladenden Bogen be-schreiben und den rechten Arm zum Rücken führen, Handrücken zeigt dabei zum Rücken und liegt dort auf. Ebenfalls mit der linken Hand einen Bogen beschreiben, so dass mit der Hand, die rechte Hand ge-halten werden kann. Mit dem rechten Bein das linke Standbein hinter-kreuzen. In dieser Haltung nun den Kopf und den Oberkörper mög-lichst weit nach links neigen. Schulter locker lassen, Schulter und Ober-arm sollen eher nach unten fallen, so bleibt der Schulter- Nacken Be-reich entspannt.


Aktivierung:
Handkante (Arm) der rechten Hand drückt in die linke Hand, so als ob der Bogen zu-rückgeführt werden soll, Spannung halten


Auflösen der Übung:
Kopf und Oberkörper wieder in die Mitte führen, Kontakt der Hände vorsichtig lösen, einige Atemzüge im stabilen Stand bleiben - Seite wechseln

 

 Bild01


 

Kraft in der Dehnung (KiD)

Die Sprungfeder
Dehnung und Aktivierung der Muskelkette Zehen- und Fußbeuger, Wade

Diese Art der Dehnung als gezielte Tiefenmuskelentspannung ist aus der Myoreflextherapie entstanden und hilft körperliche und seelische Spannungszustände zu lösen und langfristige Folgen von Traumata und schweren seelischen Belastungen zu beheben.

Bitte führe alle Bewegungen langsam und achtsam aus und atme in der Übung ruhig und gleichmäßig weiter. Verweile in der Übung 6-8 Atemzüge, bevor die die Übung langsam löst.

Ausgangsstellung:
Stabiler Stand, Ausfallschritt nach hinten mit dem rechten Bein, das rechte Knie durchstre-cken. Das rechte Bein weiter nach hinten schieben, soweit, bis eine Dehnung in der Wade zu spüren ist. Ferse bitte dabei auf den Boden lassen bzw. nur leicht abheben.


Aktivierung:
Zehen und Fußballen des rechten Fußes stärker in den Boden drücken.

Bild

 


Kraft in der Dehnung (KiD)

 

Diese Art der Dehnung als gezielte Tiefenmuskelentspannung ist aus der Myoreflextherapie entstanden und hilft körperliche und seelische Spannungszustände zu lösen und langfristige Folgen von Traumata und schweren seelischen Belastungen zu beheben.

Bitte führe alle Bewegungen langsam und achtsam aus und atme in der Übung ruhig und gleichmäßig weiter. Verweile in der Übung 6-8 Atemzüge, bevor die die Übung langsam löst.

 

 bi

Ausgangstellung:

Stabiler, aufrechter Stand. Die gesamte WS aufrichten, Brustbein nach vorn oben anheben, den Oberkörper leicht nach hinten kippen, Kopf dabei in gerader Verlängerung der WS behalten. Schulter –Nacken Bereich bleibt entspannt.

 

Aktivierung:

Etwas mehr nach hinten kippen und 6-8 Atemzüge halten.

Dehnung:

Kiefer- und Mundbodenmuskulatur, vordere Halsmuskulatur, Brustmuskulatur, gerader Bauchmuskel


Kraft in der Dehnung (KiD)

 

Diese Art der Dehnung als gezielte Tiefenmuskelentspannung ist aus der Myoreflextherapie entstanden und hilft körperliche und seelische Spannungszustände zu lösen und langfristige Folgen von Traumata und schweren seelischen Belastungen zu beheben.

Bitte führe alle Bewegungen langsam und achtsam aus und atme in der Übung ruhig und gleichmäßig weiter. Verweile in der Übung 6-8 Atemzüge, bevor die die Übung langsam löst.

 vordere Kette

 

Ausgangsstellung:
Stand, Ausfallschritt nach vorne, Hüfte wird weit ge-öffnet. Der Oberkörper ist leicht nach hinten geneigt, die Arme sind nach oben gestreckt und die Handin-nenflächen zeigen dabei nach vorne, Schultern dabei locker lassen.


Aktivierung:
Das auf dem Boden liegende Knie, der Unterschenkel und Fuß werden in den Boden gedrückt, damit ist die Muskelkette in der Dehnung aktiviert. Diese Position sechs bis acht tiefe Atemzüge halten, danach Seite wechseln.


Auflösen der Übung:
Arme langsam wieder an den Körper führen, aus dem Kniestand in den Stand gehen.


Gedehnte und aktivierte Muskelkette:
u.a. Hüftbeuger, im Zusammenspiel mit der Rumpf – und vorderen Oberschenkelmuskulatur

Möchtest du mehr erfahren und/oder wissen, welche Muskelketten bei dir gedehnt werden sollten, dann vereinbare gleich einen Termin bei deinem Coach im HuBZ für einen Flexibilitätstest incl. Bewegungsplan.


Kraft in der Dehnung (KiD)

 

Diese Art der Dehnung als gezielte Tiefenmuskelentspannung ist aus der Myoreflextherapie entstanden und hilft körperliche und seelische Spannungszustände zu lösen und langfristige Folgen von Traumata und schweren seelischen Belastungen zu beheben.

Bitte führe alle Bewegungen langsam und achtsam aus und atme in der Übung ruhig und gleichmäßig weiter. Verweile in der Übung 6-8 Atemzüge, bevor die die Übung langsam löst.

 

Kreis der Hände 2

 

Stabile Ausgangsstellung im Stehen oder Sitzen. Beide Arme nach vorne strecken, die Handinnenfläche der rechten Hand zeigt zum Boden.

Rechte Hand mit den Fingerspitzen der linken Hand zurückziehen, so dass eine Dehnung an der Außenseite des rechten Armes und im Handrücken zu spüren ist. Der Ellenbogen des gedehnten Armes sollte durchgedrückt sein, Finger des gedehnten Armes drücken nun in die andere Hand. Schultern bleiben locker.

Gedehnte und aktivierte Muskelkette:

Finger- und Handstrecker, Ellenbogenstrecker

 

Kreis der Hände2

Möchtest du mehr erfahren und/oder wissen, welche Muskelketten bei dir gedehnt werden sollten, dann vereinbare gleich einen Termin bei deinem Coach im HuBZ für einen Flexibilitätstest incl. Bewegungsplan.


Kraft in der Dehnung (KiD)

 

Diese Art der Dehnung als gezielte Tiefenmuskelentspannung ist aus der Myoreflextherapie entstanden und hilft körperliche und seelische Spannungszustände zu lösen und langfristige Folgen von Traumata und schweren seelischen Belastungen zu beheben.

Bitte führe alle Bewegungen langsam und achtsam aus und atme in der Übung ruhig und gleichmäßig weiter. Verweile in der Übung 6-8 Atemzüge, bevor die die Übung langsam löst.

 

Kreis der Hände 1

 

Stabile Ausgangsstellung im Stehen oder Sitzen, beide Arme nach vorne ausstrecken, Handinnenfläche der rechten Hand zur Decke drehen. Fingerspitzen beider Hände berühren sich.

Jetzt die rechte Hand mit den Fingerspitzen der linken Hand zurückziehen, so dass eine Dehnung an der Innenseite des rechten Armes zu spüren ist. Ellenbogen des gedehnten Armes ist durchgedrückt, Schultern bleiben locker.

Gedehnte und aktivierte Muskelkette:

Finger- und Handbeuger, Ellenbogenbeuger

 

Möchtest du mehr erfahren und/oder wissen, welche Muskelketten bei dir gedehnt werden sollten, dann vereinbare gleich einen Termin bei deinem Coach im HuBZ für einen Flexibilitätstest incl. Bewegungsplan.

Bild1

 

 

Adresse

HuBZ
Heil- und Bewegungszentrum Rostock
Friedhofsweg 28

18057 Rostock

Telefon:
0381 666 102 37

Öffnungszeiten Outdoor Campus

Montag und Mittwoch:
08:00 - 12:00 und 15:00 - 19:00
Dienstag und Donnerstag:
09:00 - 18:00
Freitag:
09:00 - 16:00

Outdoor Campus:
Montag - Samstag: 07:30 - 21:00