MENÜ

Kraft in der Dehnung (KiD)

 

Diese Art der Dehnung als gezielte Tiefenmuskelentspannung ist aus der Myoreflextherapie entstanden und hilft körperliche und seelische Spannungszustände zu lösen und langfristige Folgen von Traumata und schweren seelischen Belastungen zu beheben.

Bitte führe alle Bewegungen langsam und achtsam aus und atme in der Übung ruhig und gleichmäßig weiter. Verweile in der Übung 6-8 Atemzüge, bevor die die Übung langsam löst.

 

Kreis der Hände 1

 

Stabile Ausgangsstellung im Stehen oder Sitzen, beide Arme nach vorne ausstrecken, Handinnenfläche der rechten Hand zur Decke drehen. Fingerspitzen beider Hände berühren sich.

Jetzt die rechte Hand mit den Fingerspitzen der linken Hand zurückziehen, so dass eine Dehnung an der Innenseite des rechten Armes zu spüren ist. Ellenbogen des gedehnten Armes ist durchgedrückt, Schultern bleiben locker.

Gedehnte und aktivierte Muskelkette:

Finger- und Handbeuger, Ellenbogenbeuger

 

Möchtest du mehr erfahren und/oder wissen, welche Muskelketten bei dir gedehnt werden sollten, dann vereinbare gleich einen Termin bei deinem Coach im HuBZ für einen Flexibilitätstest incl. Bewegungsplan.

Bild1

 

 

Kraft in der Dehnung (KiD)

 

Ich möchte heute eine relativ neue Möglichkeit der Regulation unseres gesamten Systems vorstellen.

Diese Art der Dehnung als gezielte Tiefenmuskelentspannung ist aus der Myoreflextherapie entstanden und hilft körperliche und seelische Spannungszustände zu lösen und langfristige Folgen von Traumata und schweren seelischen Belastungen zu beheben.

Bitte führe alle Bewegungen langsam und achtsam aus und atme in der Übung ruhig und gleichmäßig weiter. Verweile in der Übung 6-8 Atemzüge, bevor die die Übung langsam löst.

 

Der Tisch

Gedehnter Muskulatur: Fingerstrecker, Handstrecker, Ellenbogen, Schulterstrecker, Brust vorne, Bauch, Hüftestrecker, Kniebeuger, Fuß-und Zehenbeuger

Empfehlung bei Beschwerden im Bereich HWS, BWS, Schultergelenke, Arme und Hände und vieles mehr.

 

Grundstellung

 

Stelle dich in einer stabilen Ausgangsstellung vor einen Tisch oder Fensterbank. Beine Schulterbreit und paralell, Knie sanft durchgestreckt.

Hände auf die Hüften.

 

Ausführung

Neige nun den Oberkörper noch vorne/unten bis zur Waagerechten und strecke die Arme aus, dass die Hände auf dem Tisch aufliegen.

Handinnenflächen nach oben drehen (Öffnung des Brustkorbes).

Rücken, HWS und Kopf bilden eine Linie und der Blick ist zum Boden gerichtet. Schultern bleiben locker.

 

Halte diese Position einige Atemzüge lang, korrigiere immer wieder deine     Haltung und versuche die Hände noch weiter nach oben zu drehen.

 

Möchtest du mehr erfahren und/oder wissen, welche Muskelketten bei dir gedehnt werden sollten, dann vereinbare gleich einen Termin bei deinem Coach im HuBZ für einen Flexibilitätstest incl. Bewegungsplan.

Hocker oder Stuhl? - ein Tipp von Claudia

 

Was kann für die Kinder besser sein? Das war mein Dilemma, als mein erstes Kind einen eigenen Schreibtisch bekam. Nach viel Lesen habe ich mich für einen Hocker entschieden und ich möchte mit euch meine Erfahrung teilen.

Der Hocker fördert die Bewegung während des Sitzens, steigert den Konzentrationsprozess, fördert die Rückenmuskulatur und reduziert die Gefahr von Fehlhaltungen im Sitzen.

Deshalb würde ich den Eltern und Großeltern empfehlen, nicht so viel auf Aussehen und Gemütlichkeit, sondern auf ergonomisches und gesundes Sitzen zu achten, da die Kinder mehrere Stunden am Schreibtisch verbringen werden.

Aber egal ob Stuhl oder Hocker und ob Groß oder Klein, wichtig ist es immer wieder zwischendrin nach ca. 45 Minuten aufzustehen und sich kurz zu bewegen.

 

Wunderschön war´s... Danke an Alle!P1060195.JPGwebP1060184.JPGwebP1060200.JPGwebP1060325.JPGweb

Das Frühjahr steht vor der Tür - Zeit für Frühjahrsputz

 

Wie Innen so Außen.

 

Ich möchte ein wenig Anregungen schaffen den Fokus des Frühjahrsputzes von dem bekannten entrümpeln und Sperrmüll entsorgen mehr auf das innere entrümpeln zu legen.

Auch im Innen gibt es viel zu entsorgen, gerade in der heutigen Zeit, die geprägt ist von vielen Informationen und Erfahrungen, die uns nicht alle gut tun.

Es ist gut und entlastend zu lernen seine Gedanken wahr zu nehmen und sich auf die guten zu fokussieren.

Eine Übung dazu folgt auf der nächsten Seite.

Auch ist es sinnvoll die Organe und den Stoffwechsel von Giftstoffen zu befreien.

Das ergibt eine unwahrscheinliche Erleichterung für dein gesamtes System bis hin zur Stressresilienz und einem starken Immunsystem.

 

Möchtest du tiefer in eine Reinigung deines gesamtes Systems einsteigen, so spreche uns gerne an. Wir unterstützen dich auf allen Ebenen (körperlich, mental, emotional, energetisch, seelisch).

 

Unterstützend zu unseren Ernährungstipp

Plane zusätzliche Basenbäder ein. Kannst du nur duschen, so kannst du dich mit Basensalz abreiben, dies einen Moment auf der feuchten Haut belassen und dann abduschen. Auch basische Fußbäder sind hilfreich.

Angestaute Energien kannst du gut abtransportieren beim Barfußlaufen auf der Erde oder auch auf deinem Stein- oder Holzboden zu Hause.

 

Seit einigen Jahren steht für Dich die HuBZ Bibliothek zur Verfügung. Nun habe wir sie ins Sichtfeld gerückt und in die Lounge gestellt.

Bitte suche dir Bücher deiner Wahl aus und lasse diese am Empfang registrieren.

Bild3

Nun einige Buchvortsellungen von unserer Bibliothekarin Hanna:

 

Bleep oder wie man Spiritualität mit 3 Whisky-Cola verbindet           Udo Grube

 

Lässigkeit und Freude, Bewusstheit und Selbsterkenntnis Meditation und Abwaschen, Erleuchtung und Whisky-Cola trinken. Passt das nicht zusammen? Und ob, meint der Autor dieses Buches. Es passt ebenso zusammen wie modernes Leben und uralte Weisheit.

 

Mit Absicht (den eigenen Lebensplan erkennen und verwirklichen) Wayne Dyer

 

Dyer korrigiert das Missverständnis eines allzu platten positiven Denkens. Nach seinem Verständnis heißt Intention gerade nicht, dass wir mit verbissener Entschlossenheit verfolgen, was wir uns vorgenommen haben. Wenn wir tief in uns hineinhorchen und in Einklang mit unserer innersten Quelle kommen, steht uns die Kraft der Intention zur Verfügung. Das ist die Kraft, die Wunder entstehen lässt.

 

UNSINN - VORSORGEMEDIZIN Ingrid Mühlhauser

 

Mammografie, Darmkrebsvorsorge, Postatatest, Gesundheits-Check - wir alle werden angehalten, uns rechtzeitig mit der Früherkennung und Vorsorge zu beschäftigen. Aber helfen diese Maßnahmen wirklich, Krankheiten vorzubeugen  oder sie rechtzeitig zu erkennen? Der Nachweis dafür steht immer noch aus. Das Suchen nach Risiken und Krankheiten ist nicht zwangsläufig von Nutzen. Insbesondere das Massenscreening in der Krebsmedizin nutzt nur einem verschwinden kleinen Teil  der Menschen. Es ist nicht zu übersehen, dass die Medizin und besonders auch die Vorsorgemedizin ein lukratives Wirtschaftssystem ist.

 

Erdung und Balance

 

Versuche barfuß zu Hause auf den Linien deiner Fliesen, der Fugen von der Dielung zu balancieren.

Du kannst dir auch einen langen Wollfaden auf den Boden legen und diesen lang balancieren.

Spüre dabei auch den Untergrund und nehme wahr, wo der Faden oder die Fuge ist.

Setze mal mit dem Vorfuß und mal mit der Ferse auf.

Winter

In den Herbst- und Wintermonaten steht uns nicht genug natürliches Licht zur Verfü-
gung. Außerdem vermummen wir uns mehr, so dass nur wenig Haut ans Licht kommt.

Das meiste Licht wird allerdings über die Ausleuchtung der gesamten Netzhaut aufge-
nommen. Fehlt dieses Licht, bleibt die Melatonin Ausschüttung in der Hypophyse auch
tagsüber aktiv. Als Folge hiervon können Müdigkeit, Schlafstörungen und auch saiso-
nale Depression auftreten. Wird die Lichttherapie unmittelbar nach dem morgendlichen
Aufwachen angewandt, dann wird die Produktion von Melatonin beendet, sodass es zu
einem positiven Stimmungsumschwung kommt.

Dazu schaut man möglichst täglich aus mindestens 1 m Abstand für etwa 20- 30 Minu-
ten in die Lichttherapielampe mit 10.000 Lux.

Das Lichtspektrum enthält keine Ultraviolettstrahlen oder Infrarotlicht und es entsteht
kein Bräunungseffekt. Nach 2-5 Tagen (bei täglichen Sitzungen) sind Besserungen
spürbar, diese halten dann in der Regel 7-10 Tagen an.

Nur gelegentlich klagen Menschen über leichte Augenreizungen, Kopfschmerzen oder
eine Antriebssteigerung. Vorsicht ist geboten bei Augenkrankheiten wie Makulo- und
Retinopathien, Erkrankungen des Sehnerven (Nervus Opticus), sowie Glaukom und
Katarakt. Menschen mit einer bipolaren Störung sollten nur unter ärztlicher Aufsicht
eine Lichttherapie durchführen.

Bei Einnahme von Johanniskraut oder bestimmten Antibiotika (Tetracycline, Sulfonami-
de) sollte Rücksprache mit dem Arzt führen.

Es empfiehlt sich also selbst eine Tageslichtleuchte zu Hause zu haben. Ich nutze mei-
ne jeden Morgen im Bad bei der Morgentoilette, manchmal nehme ich sie dann auch
zum Frühstücken dazu.

Fehlt dir die Möglichkeit einer Lichttherapie zu Hause, so kannst du gerne zu uns ins
HuBZ kommen und deine Dosis Tageslicht inhalieren.


Melde dich dazu am Empfang!

Unsere Füße- Teil 3

 

Heute folgen weitere Übungen für deine Füße, die du überall machen kannst.

 

Mache ein paar Schritte und lausche, wie laut ist dein Auftreten?

Dann verschließe mit den Fingern die Ohren und höre die Stoßwelle vom Fuß zum Schädel.

Nun verändere die Landefläche der Ferse von hinten etwas mehr nach vorne und lande mittig auf der Ferse. Wie fühlt und hört es sich an?

Verändere dann deine Schrittgröße. Wie verändert dies den Aufprall? Höre und fühle.

 

Viel Freude beim Tun!

 

Übungen aus "Füße to go: Fußübungen für den Alltag, zu Hause und unterwegs (GU Einzeltitel Gesundheit/Alternativheilkunde)" von Stella Arndt, Sigrid Westenfelder

Adresse

HuBZ
Heil- und Bewegungszentrum Rostock
Friedhofsweg 28

18057 Rostock

Telefon:
0381 666 102 37

Öffnungszeiten Outdoor Campus

Montag und Mittwoch:
08:00 - 12:00 und 15:00 - 19:00
Dienstag und Donnerstag:
09:00 - 18:00
Freitag:
09:00 - 16:00

Outdoor Campus:
Montag - Samstag: 07:30 - 21:00