MENÜ

Weihnachten mal ohne Braten und Co.?


Fleisch ist ein Stück Lebensqualität wird uns suggeriert. Es fällt jedoch auf, dass
Fleischesser, insbesondere Rindfleischesser, häufiger zu Wut, Angst und Gewalt neigen,
als Vegetarier.


Gewebe speichert Emotionen

Gewebe ist in der Lage, Emotionen zu speichern. Diese Erkenntnis wurde durch Organ-
transplantationen gewonnen. Viele Empfänger von Organspenden berichten darüber,
dass sie die Emotionen ihrer Spender empfinden. Alle Gewebe und Organe unseres
Körpers sind in der Lage emotionale Energie zu speichern. Dieselbe Übertragung von
Emotionen geschieht auch dann, wenn wir Fleisch oder Organe von Tieren essen. Die
Energien und Emotionen, die in diesen Geweben gespeichert waren, werden vom
menschlichen Körper aufgenommen. Und diese Energie, die sich im Fleisch der Tiere
eingeprägt hat, beeinflusst nun die Stimmung, das Verhalten und das Bewusstsein des-
jenigen, der dieses Fleisch verzehrt hat.


Fleisch macht aggressiv

Wenn die Tiere zum Schlachthaus gebracht werden, erleben sie Emotionen, wie Panik
und unermessliche Angst. Diese Emotionen werden als negative Energie in ihrem Ge-
webe gespeichert. Das Fleisch enthält dann die Energie von Gewalt, Angst und Hoff-
nungslosigkeit und wird beim Verzehr diese Fleisches in uns übergehen.

Es ist zu empfehlen, den Fleischverbrauch einzuschrän-
ken und darauf zu achten, dass Fleisch und Wurstwa-
ren von Tieren aus artgerechter Haltung gekauft wer-
den.


Gefüllte Zucchini überbacken


4 kleine Zucchini längs halbieren, aushöhlen und das
Fruchtfleisch grob hacken. 2 gehackte Zwiebeln ,

1 reife Tomaten gehackt, 1 Knoblauchzehe fein gewürfelt und in 1 EL Kokosöl in einer
Pfanne anbraten. 2 Hände voll Jackfruit Veggie Hack (von Rossmann) in heißem Was-
ser 2 Minuten einweichen, dann ebenfalls in die Pfanne zum anbraten geben. 3 EL Senf
und 1 EL Tomatenmark einrührten und etwas Wasser dazugeben, 10 Minuten köcheln
lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zucchinihälften mit der Masse befüllen
Veganen Reibekäse (z.B. von Liddl) drüberstreuen und 25 Min. im vorgeheizten Ofen
bei 180 Grad backen.


Guten Appetit!

Zucchini

Adresse

HuBZ
Heil- und Bewegungszentrum Rostock
Friedhofsweg 28

18057 Rostock

Telefon:
0381 666 102 37

Öffnungszeiten Outdoor Campus

Montag: 08:00 - 12:00 und 15:00 - 19:00
Dienstag: 09:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00
Mittwoch: 08:00 - 12:00 und 15:00 - 19:00
Donnerstag: 09:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00

Outdoor Campus:
Montag - Samstag: 07:30 - 21:00