MENÜ

Macht Sommerurlaub etwa dumm?

Der Ferien-Effekt!

Tatsächlich ist es so, dass Ferien und langer Urlaub latent dumm machen.

Der Erlanger Gedächtnisforscher Siegfried Lehrl konnte vor einiger Zeit nachweisen, dass der Intelligenzquotient eines Erwachsenen nach nur drei Wochen Nichtstun um 20 Punkte sinkt.

Da Intelligenz keine feste Größe ist, lässt sie sich in beide Richtungen beeinflussen.

Ich möchte Euch einige Möglichkeiten aufzeigen, wie man dem Ferien-Effekt entgegenwirken kann:

Buchstaben aus einem Zeitungsartikel streichen, z.B. das „E“
→ Fördert die Konzentrationsfähigkeit

Rückwärts sprechen
→ regt das Sprachzentrum an und fördert ebenfalls die Konzentration

Spiegelverkehrt schreiben, erst die andere Hand , dann spiegelverkehrt
→ fordert das Gehirn immens und verbessert die Kommunikation zwischen den

Gehirnhälften

Zuhören und dann wiederholen, z.B. Radio oder Fernsehen
→ fördert das Kurzzeitgedächtnis

Etwas neues lernen
→ lernen bildet neue Synapsen

Geschichten erfinden, aus 3-5 Begriffen eine Geschichte erzählen
→ fördert Kreativität, auch gut als Partnerübung geeignet

       Ein Buch lesen, oder auch zwei oder drei…

       Die gute Nachricht zum Schluss:

       Nach zwei bis drei Tagen gewohnter geistiger Beschäftigung wird das alte Level schon wieder erreicht, vergleichbar mit einem Jetlag.

       Ich wünsche Euch einen schönen Sommer!

Ein Bauer hat 12 Kühe. 
Er verkauft alle bis auf 8.
Für jede verkaufte Kuh bekommt er 700 €. 
Wie viele Kühe besitzt er noch?
 
 

Lösung: 8

Adresse

HuBZ
Heil- und Bewegungszentrum Rostock
Friedhofsweg 28

18057 Rostock

Telefon:
0381 666 102 37

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 08:30 - 21:00
Freitag: 08:30 - 18:00

Gerade Woche
Samstag: 10:00 - 14:00

Ungerade Woche
Sonntag: 10:00 - 14:00