MENÜ

Urlaubszeit- Zeit für Wanderungen und Radtouren


Was sollte ich vorher und in den Pausen essen?
Vor einer längeren Tour bieten sich 2 Stunden vor Start komplexe Kohlenhydrate (Vollkornbrot, Vollkornnudeln oder Hülsenfrüchte) an. Diese stellen dem Körper schnell die Energie zur Verfügung, die er für Ausdauerbelastung benötigt. Auf diese greift der Körper für ca. 3 Stunden zurück. Dann sind seine Speicher in der Leber und Muskulatur aufgebraucht und es sollte bei längerer Belastung "nachgetankt" werden. Um den Körper während des Gehens und Radeln nicht zu sehr zu belasten, empfiehlt sich Tee mit Honig oder Fruchtsaftschorlen. In den Pausen sind dann süße Früchte sinnvoll.
Speisen, die reich an Ballaststoffen, Fett und Eiweiß sind, kann der Magen nur schwer verarbeiten und es drohen eher Verdauungsbeschwerden oder Sodbrennen.
Von Energy Drinks und Fruchtsäften ist ebenfalls abzuraten. Sie enthalten Zucker in so konzentrierter Menge, dass dieser im Darm erstmal durch körpereigenes Wasser verdünnt werden muss, ehe er aufgenommen werden kann.
Nach der Aktivität ist dann Eiweiß (Fisch, Ei, Tofu) sinnvoll,  damit der Muskel in die Regeneration gelangen kann. Hierzu dann eine ordentliche Portion Gemüse und ein alkoholfreies Bier um Mineralstoffe und Elektrolyte aufzufrischen, die bei der Tour ausgeschwitzt wurden. Das Gemüse sollte dann mit einem guten Öl (Rapsöl, Walnussöl) gedünstet werden.

So können dann lange Ausflüge zu einem Hochgenuss werden.

Adresse

HuBZ
Heil- und Bewegungszentrum Rostock
Friedhofsweg 28

18057 Rostock

Telefon:
0381 666 102 37

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag: 08:30 - 21:00
Freitag: 08:30 - 18:00

Gerade Woche
Samstag: 10:00 - 14:00

Ungerade Woche
Sonntag: 10:00 - 14:00